Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Folgende Bedingungen beziehen sich auf alle abgeschlossenen Verträge zwischen dem Kunden und der "MW FÜR DICH. UG" - folgend "FD" genannt. Diese sind auch bei fortfolgenden Behandlungen jeglicher Art gültig, ohne dass es einer weiteren gegenseitigen Absprache bedarf.


Haftung
1. Tätigt der Kunde bei Abschluss des Vertrages falsche oder nicht zutreffende Angaben bezüglich seines körperlichen Zustands oder Vorbelastung, besteht keine Haftung durch FD. Die Wahrhaftigkeit der Kundenangaben ist maßgeblich für erfolgreiche Behandlungen.
2. Anleitungen und Anweisungen von FD, die im Patientenhinweis in schriftlicher Form vorliegen und die der Kunde vor und nach Behandlung nicht befolgt, setzen die Haftungspflicht seitens FD außer Kraft.
3. Die Haftung für gesundheitliche Beeinträchtigungen auf Kundenseite wird im Rahmen der bestehenden Betriebshaftpflichtversicherung auf 2.000.000,00 Euro begrenzt. Eine Haftung für Spätfolgen unter Anwendung des Behandlungssystems ist ausgeschlossen, soweit diese zum heutigen Zeitpunkt unbekannt ist.

Behandlungstermine
1. Ein Nichteinhalt des vereinbarten Behandlungstermins hat kundenseitig kostenfrei 24 Std. vor dem jeweiligen Behandlungstermin zu erfolgen. Eine nicht fristgerechte Stornierung des Behandlungstermins wird mit einer Pauschale i.H.v. 15,00 Euro pro angesetzter Behandlungsstunde angesetzt. Diese muss bei darauffolgendem Termin vor der Behandlung vom Kunden an FD gezahlt werden.
2. Nach einer verbindlichen Absprache zwischen Kunde und FD, verpflichtet sich FD nach zu den vereinbarten Behandlungsterminen technisch einwandfreie Gerätschaften und fachkundiges Personal vor Ort zur Verfügung zu stellen. Im Falle des Ausfalls eines Behandlungsgeräts erhält der Kunde kostenfrei einen Zusatztermin an dem ausgefallene Gerätschaft wieder einsatzbereit oder gegen ein auf technischem Niveau gleichwertiges Ersatzgerät ausgetauscht ist.

Zahlungsbedingungen
1. Alle Preise sind konstant und nicht verhandlungsfähig. Zusätzliche Kundenwünsche gelten als Sonderleistungen und werden zusätzlich berechnet. Im Falle einer entgeltlichen Anpassung wird FD dies frühzeitig ankündigen. Die derzeit gültige Preisliste ist inklusive gesetzesmäßiger Mehrwertsteuer in der veröffentlichten Preistabelle von FD zu finden.
2. Bei Einzelbehandlungen ist der jeweilige Behandlungspreis vom Kunden sofort vor einer Behandlung zu entrichten.
3. Bei Abschluss einer Behandlungsflat (16 Behandlungen / 24 Monate):
a. Der Preis ist vor der ersten Behandlung zu entrichten oder, nach vorheriger Abstimmung mit FD, in Raten.
b. Gilt für 16, bzw. 9 Behandlungen. Ab dem 17., bzw. 10. Termin ist die Behandlung für den jeweiligen Bereich kundenseitig wieder kostenpflichtig.
c. Bei Geschäftsaufgabe werden seitens FD bereits getätigte Behandlungen wie Einzelsitzungen nach Einzelsitzungspreisen von FD angerechnet.
d. Wenn der Kunde entgegen der Beratung von FD Behandlungstermine zeitlich vorziehen möchte, dann geschieht dies auf eigene Verantwortung für das Endergebnis der Behandlungen.
4. Bei Abschluss eines Abonnements:
a. Der zwischen Kunde und FD vorab vereinbarte monatliche Abo-Betrag ist kundenseitig monatlich zu überweisen, entweder per Lastschriftvertrag oder kundenseitigem Dauerauftrag. Die Dauer richtet sich nach miteinander ausgemachter Vertragsdauer und Anzahl der Behandlungen.
b. Der Vertrag verlängert sich, wenn nicht anders miteinander besprochen, um jeweils einen Monat.
c. FD hat die Möglichkeit nach Erstlaufzeit eines Vertrages mit einem Kunden, diesen nach Absprache mit dem Kunden, zu erhöhen oder gewährt dem Kunden ein Sonderkündigungsrecht.

Kundenseitiger Rücktritt einer vertraglichen Vereinbarung:
1. Ein vertraglich kundenseitiger Rücktritt ist ausschließlich nach den gesetzlichen Bestimmungen oder vorheriger Befürwortung von FD möglich. Im letzteren Falle hat FD das Recht auf eine Stornierungspauschale i.H.v. 30% des Behandlungspreises, der sich in der Vertragslaufzeit ergeben würde.

2. FD garantiert für keine langfristigen Behandlungsergebnisse und leistet keine Rückzahlung bereits getätigter Dienstleistungen. Besonders bei IPL Behandlungen im Intim-Bikini wie im Gesichtsbereich sind meist mehr als 16 Behandlungen notwendig. Der Kunde hat nach Ablauf eines Behandlungspakets oder Abos weitere Behandlungen zum aktuellen Preis zu erwerben.

3. Bei Abschluss eine Behandlungspakets (16, bzw. 9 Behandlungen/ 24, bzw. 12 Monate):
Ein vertraglich kundenseitiger Rücktritt ist ausschließlich nach den gesetzlichen Bestimmungen oder vorheriger Befürwortung von FD möglich. Im letzteren Falle hat FD das Recht auf eine Stornierungspauschale i.H.v. 30% des Behandlungspreises. Diese Pauschale wird unter Abzug der bereits getätigten Einzelsitzungspreise berechnet. Im Fall, dass der Einzelsitzungsbetrag (aufgrund der bereits angefallenen Behandlungen) höher als der kundenseitig getätigte Paketpreis ist, erhält der Kunde keine weiteren entgeltlichen oder anderweitigen Erstattungen seitens FD.

4. Bei den Punkten 2 und 3 der Zahlungsbedingungen wird kein kundenseitiges Rücktrittsrecht auf der Seite von FD akzeptiert.

5. Bei Abschluss eines Abonnements:
a. Bei kundenseitiger Erkrankung, die weitere vorab vereinbarte Behandlungen nicht mehr zulässt, wird der Kunde bei Vorlage eines dieses Zustandes dargelegten ärztlichen Attests umgehend aus dem Vertrag entlassen.
b. Bereits getätigte Behandlungen werden dem Kunden zu keiner Zeit seitens FD entgeltlich oder anderweitig zurückerstattet.

5. FD übernimmt Haftung bezüglich der Heilpraktikerleistungen nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Auch hier ist FD über ihre Betriebshaft abgesichert.

Sonstiges:
Bei Unwirksamkeit einer einzelnen Bestimmung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, bleiben übrige Bestimmungen gültig. Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages benötigen schriftliche Form. Dies gilt auch für den Verzicht eines Schriftformerfordernisses.

Erfüllungsort, Gerichtsstand
Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Hürth.

Schlussbestimmungen
Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für eine das Schriftformerfordernis aufhebende oder ändernde Vereinbarung. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen des Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleiben die übrigen Vertragsabreden gleichwohl wirksam. Soweit eine oder mehrere Bestimmungen nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam sind, richtet sich der Inhalt des Vertrages nach den gesetzlichen Bestimmungen. Das Gleiche gilt bei einer Regelungslücke entsprechen.